Internetseite mit Beinen
Torsten-Eric Sendler

Responsive Design

Nur wenige Webseiten machen mobil eine gute Figur!

 Das Internet steht vor seiner Geburt. "Wie bitte?", werden Sie sagen und zu Recht auf die 90er Jahre verweisen. Ok, zugegeben, ich habe mit der deutschen Sprache etwas geschludert: ... vor seiner Wiedergeburt.

Die heutige Situation ist durchaus mit den 90er Jahren vergleichbar. Seinerzeit hatte kaum ein Unternehmen einen eigenen Internetauftritt. Das ist heute anders. Und dennoch: Alleine in Deutschland gibt es mittlerweile 160 Millionen internetfähige Mobilgeräte, aber kaum eine Unternehmensseite macht auf den kleinen Bildschirmen eine gute Figur. Ganz im Gegenteil: Grafiken, so groß wie Plakatwände, nicht funktionierende Menüs und last but not least schier unerträgliche Ladezeiten sind absolute Lustkiller beim mobilen Trip durch virtuelle Welten. Unternehmensseiten, die nicht auf der Grundlage der neuen Technologien Full Responsive aufgebaut wurden, sind vergleichbar mit den nach dem Motto "Hauptsache im Internet" eingescannten Visitenkarten in den 90ern: Der Mehrwert für die immer häufiger mobile Internetgemeinde ist eher überschaubar. Und ein Tool der Verkaufsförderung sind sie schon gar nicht.

Und so nimmt unsere Agentur im Rahmen der ersten groß angelegten Werbekampagne vor allem das Thema Responsive Design in den Fokus. Im Mittelpunkt steht ein Handy-Männchen, für das wir übrigens noch einen Namen suchen. Vorschläge sind willkommen. Und trotz Digitalzeitalters ist unser Kampagnen-Maskottchen zu 100 Prozent handgemacht: Kaum hatte ich die Idee ausgesprochen, griff Kollegin Kirsten Schneider in die Kiste mit den Eddings und ließ ihrem künstlerischen Talent freien Lauf. Die Anzeige wird in den kommenden zwei Wochen in allen großen Titeln der Mediengruppe Westfälischer Anzeiger, zu der auch unsere Agentur gehört, veröffentlicht.

Auch Sie haben eine Internetseite und sind sich unsicher, ob diese auf einem Smartphone eine gute Figur macht? Auf Seiten wie http://ami.responsivedesign.is können Sie am Desktop testen, wie Ihr Webauftritt in der mobilen Welt aussieht. Ein entsprechendes Tool werden auch wir in den nächsten Tagen auf unserer Internetseite implementieren.

Ebenfalls neu auf unserer Seite ist der Chat und Kontaktbutton in der unteren, rechten Ecke. Dort sehen Sie sofort, ob wir online sind und können ohne große Umstände mit unseren Fachleuten sprechen. Wir freuen uns auf Sie!

Gefreut hat uns ein ungewöhnlicher Besuch in unseren Geschäftsräumen: Unsere Agentur ist in einem tollen Ladenlokal eines Fachwerkhauses an der Widumstraße untergebracht. Zurzeit sind für uns Arbeitszeiten bis in den späten Abend hinein normal. Und auch, dass wir dann die Türen öffnen - Sauerstoff soll ja bekanntlich die Gehirnaktivität anregen. Und plötzlich stand die Kriminalpolizei im Raum, die nach dem Rechten schauen wollte. "Es hätte ja auch ein Einbrecher sein können."

Stimmt! - und wir finden es ganz toll, dass in Hamm die Polizei wirklich noch Dein Freund und Helfer ist und im Gegensatz zu anderen Großstädten noch auf eine offenstehende Ladentür reagiert. Eine Full Responsive Webseite für den Erhalt des örtlichen Polizeipräsidiums konnten wir bei dieser Gelegenheit leider nicht verkaufen. Aber vielleicht klappt es ja beim nächsten Besuch ;-)

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0

Kommentare (7)

  • Gast - Victor

    Great idea for the campaign, cheers!
    CQ600 plus

  • Gast - aauk shop

    Let's focus on the movement for a moment. Inside the Christopher Ward C8 Power Reserve Chronometer is a version of replica watches of the brand's "in-house" SH21 mechanical movement that was debuted back in 2014. The movement was designed by Johannes Jahnke who works for Christopher Ward in Switzerland. The brand claims that the movement is "100% Swiss Made," and it offers a lot technically for the money. The original SH21 was an automatic, but as you can see, it has been modified here to be a manual movement with a power reserve indicator. Christopher Ward changed the bridge architecture of the movement as well as some of the decoration to make it match the matte black theme of the overall omega replica watch - and to make it appear a bit more aviation-inspired. Looking at the two mainspring barrels, you can see a "wind turbine" motif. Losing the automatic rotor also means the movement is thinner - which helps the watch wear very nicely. The 44mm-wide case is 11mm thick - and it wears very nicely. You can see the movement through the exhibition caseback - and the visual effect is really appealing with the contrast of polished silver-toned surfaces and matte black. As the name of the watch implies, the caliber SH21 movement inside of this C8 model is COSC Chronometer certified. One of my original complaints about the SH21 movement was that it was quite thick. It is a larger caliber, but in sport watches that makes a lot more sense. As I mentioned, without the automatic breitling replica watches winding mechanism it slims down significantly. The movement operates at 4Hz (28,800bph) with a long power reserve of 5 days. You'll need to turn the crown a healthy number of times to fully wind the movement. Even though I am generally not that interested in manually wound watches, I make an exception for those with power reserve indicators on the dial - which the Christopher Ward C8 Power Reserve Chronometer clearly has.

  • Gast - aapoezhang11

    Even though many of you (at least in the US) may have spent your weekends celebrating Halloween with creative costumes and replica handbags, today is the actual day, and that means we're here to do what we do best: find a way to non-intuitively bring everything back to handbags. Novelty clutches have enjoyed quite the renaissance over the past several years, though, so it wasn't even that hard. The aforementioned trend for funny, weird, esoteric fashion has brought with it plenty of pieces that, although luxurious, are ripe for a little bit of gentle ribbing. With that in mind, check out why 13 (the scary number!) such celine outlet bags freak me out just a little bit blow. As we all learned from Casper, friendly ghosts are little white creatures that sometimes star in live-action children's movie. This is a little black ghost, so I've used my powers of deduction to conclude that it is evil and probably doesn't have an acting agent. With this clutch, my fear is functional: it's a mirror, and in addition to immediate smudges all over it from, you know, carrying it in your hand, every time you look down to get something out of it, you'll be met by that unflattering under-chin reflection you get when you open your phone camera and realize you forgot to switch it back from forward-facing the last time you took a selfie.If you are what you wear, then I'm a Georgia Football shirt from 2003 and a pair of oakley replica sunglasses from oakley shop online right now, and I'm afraid of how accurate that may be. The woman who buys and carries this is the woman who will definitely corner you at a mutual friend's birthday party to tell you about her ~polyamorous lifestyle~, which is maybe the most terrifying scenario on this list.

  • Gast - montress

    Laissez-moi vous dire les gars, je suis très excité à propos de cette U-Boat replique montre! La raison principale est que c'est la première fois qu'un de ces bébés arrive à être sur mon blog. D'une certaine façon, ils ont réussi à s'enfuir et c'est un peu étrange parce que je considère ce type de masculin, de grands dessins pour être les meilleures montres pour les hommes qui veulent faire une déclaration. Cela étant dit, Let's get on with it et voir ce que ce U Boat U1001 réplique est tout. Comme replique montre breitling toujours, je vais poster quelques photos et je vais inclure une vidéo aussi, juste pour que vous puissiez avoir une meilleure idée à ce sujet.

    U-Boat réplique examen - Perspectives générales
    Avant de nous lancer avec cette réplique U-Boat réplique, je voudrais donner quelques détails sur la marque, car ce n'est pas exactement la marque replique montres la plus populaire, bien que les pièces originales ont une certaine conscience.

    La première replique montre de luxe U Boat a été lancée en 2000, et si nous devions croire l'histoire sur leur site, le petit-fils d'un ingénieur militaire italien qui a conçu des instruments de haute précision pour l'armée au milieu du 20e siècle, a trouvé les desseins de son grand-père et a décidé Pour leur donner la vie. Je vais laisser la leçon d'histoire à cela, je suis sûr que si vous êtes intéressé, vous en apprendrez beaucoup plus avec une simple recherche en ligne.